Erasmus+

Erasmus+ ist ein EU-Förderprogramm von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport in Europa. Schwerpunkte des Programms 2021–2027 sind soziale Inklusion, der grüne und digitale Wandel und die Förderung der Teilhabe junger Menschen am demokratischen Leben. Die WFO „Franz Kafka“ konnte sich im Schuljahr 2023/24 erfolgreich für das Bildungsprogramm akkreditieren und ermöglicht der gesamten Schulgemeinschaft die finanzielle Förderung in Erasmus+ Mobilitäten durch die Europäische Union. Aber seht selbst, was wir alles schon erlebt und gelernt haben!

Finanziert werden Erasmus+Projekte aus dem Topf der Europäischen Union. Das Programm Erasmus+ ist ein wichtiges Instrument zur Schaffung eines europäischen Bildungsraums und zur Förderung der europäischen Zusammenarbeit in der allgemeinen und beruflichen Bildung. Darüber hinaus soll es zum sozialem Zusammenhalt, zur Innovationsförderung sowie zur Stärkung der europäischen Identität und des aktiven Bürgersinns beitragen.

Wir sind eine PluriPro Schule
Unsere Schule investiert in die Fortbildung unserer Lehrpersonen und nimmt am Erasmus+ Projekt PluriPro (Plurilinguismo: Promozione e Professionalizzazione) des Deutschen Bildungsressorts teil. Durch das Projekt vertiefen die teilnehmenden Lehrpersonen ihre Kenntnisse im Bereich Fremdsprache und/oder CLIL, erlangen neue Kompetenzen und lernen die Unterrichtspraxis in anderen europäischen Ländern kennen.

Rezensionen

What people say?

Die Reise nach Norwegen war eine tolle Erfahrung, die mir viel Spaß gemacht hat. Ich werde mich noch lange daran erinnern können und darauf zurückblicken.
Jakob
Die Norwegen Reise, war sehr lehrreich und interessant. Ich konnte Erfahrungen sammeln die ich, wenn ich Privat nach Norwegen gefahren wäre, wahrscheinlich nicht hätte sammeln können, da ich, auch wenn ich in keiner Gastfamilie war, trotzdem die Möglichkeit hatte in den Alltag der Norweger einzutauchen und deren Kultur kennen zu lernen. Auch das Programm in Norwegen war breit gefächert, sodass man über alles einen Einblick bekommen konnte.
Daniel
Ich finde es war eine einmalige Erfahrung, die mir viel gelehrt hat. Ich habe einerseits verstanden, dass es nicht selbstverständlich ist sauberes Trinkwasser zu haben, und andererseits habe ich sehr viele neue Menschen kennengelernt, wobei ich einen sehr guten Einblick in das Leben in Norwegen bekommen habe und viele Gemeinsamkeiten festgestellt habe.
Patrick
Es ist eine gute Möglichkeit gewesen neue Erfahrungen zu sammeln und Einblicke in ein fremdes Leben zu bekommen. Die verschiedensten Projekte, die wir gemacht haben, waren sehr aufschlussreich.
Sara
Aktuelle Projekte
Schüler*innenmobilitäten

Internationale Woche mit Erasmus+ Schüler*innen

“Grenzüberschreitende Bildung schafft Einheit und Offenheit.” In dieser aufregenden Woche durften wir, 20 Schüler*innen aus 6 verschiedenen Klassen der WFO, 35 Gäste aus Norwegen, Litauen und Österreich an unserer Schule willkommen heißen. Die Woche begann mit herzlichem Wiedersehen oder Kennenlernen

Weiterlesen »

zusammen:gehen

„Der Weg ist das Ziel“ – dieser Gedanke stand hinter der Erasmus+ Mobilität „zusammen:gehen“, das die WFO Meran mit einer Partnerschule aus Ulm (D) in der letzten Septemberwoche im wahren Sinne des Wortes „erwanderte“. Es führte 14 Schüler*innen der WFO

Weiterlesen »

zusammen:gehen

„Der Weg ist das Ziel“ – dieser Gedanke stand hinter der Erasmus+ Mobilität „zusammen:gehen“, das die WFO Meran mit einer

Weiterlesen »

Rezensionen

What people say?

Die Reise nach Norwegen war eine sehr tolle Erfahrung und man hat viel von der norwegischen Kultur gelernt. Ich fand die Reise sehr inspirierend. Außerdem hat man viele neue tolle Menschen kennengelernt und einen guten Einblick in das norwegische Leben bekommen.
Lukas
die Reise nach Norwegen hat mir sehr gut gefallen, da man viele neue Erfahrungen sammeln konnte und einen Einblick in die norwegische Kultur bekam. Ich habe mit den Projekten sehr viel dazugelernt und hatte auch Spaß dabei
Celina
Die Reise nach Norwegen war eine tolle Erfahrung, weil man viele neue Personen und Sachen kennengelernt hat. Ich bin froh, dass ich ein Einblick in einer norwegischen Gastfamilien erleben konnte. Die Aktivitäten, die wir Norwegen gemacht haben, waren sehr interessant.
Tobias
Die Norwegenreise war eine sehr tolle Reise, weil man da viele neue Sachen gesehen hat und viele neue Personen kennengelernt hat. Man hat gesehen wie die Norweger leben und das war sehr interessant.
Jona
FAQ
Hast du noch FRAGEN?

Hier findest du Antworten zu den häufigsten Fragen zu den Eramsus+ Prjekten…

Aktuelle Projekte
Lehrer*innen- und Personalmobilitäten

Job Shadowing in Dublin

Im Rahmen von ProlinguaE hatte Prof. Margit Ritsch im Oktober 2023 die Gelegenheit, ein Job Shadowing an der Newpark Comprehensive School in Dublin zu absolvieren. „Comprehensive“ bedeutet, dass die Schule Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Altersgruppen und Leistungsniveaus aufnimmt, wobei ein

Weiterlesen »

Jobshadowing in Odense, Dänemark

Im November 2023 erhielten Prof. Elisabeth Pallozzi und Prof. Judith Leiter durch das von der Bildungsdirektion Südtirol organisierte Erasmus+ Projekt „ELLEu“, welche finanzielle Fördermittel von der Europäischen Union erhält, die Möglichkeit, sich unter vielen Bewerbern hervorzutun und ein Jobshadowing in

Weiterlesen »

Südtirol 1 an der WFO

Auch der Radiosender Südtirol 1 kam zu uns an die WFO, um unsere Schüler*innen zu fragen, was sie vom Erasmus+ Projekt mit einer norwegischen und einer deutschen Schule hielten. Patrick Weger und Judith Leiter geben ein Interview.

Weiterlesen »
Kontakt und weitere Fragen

Koordination und Ansprechpartner

Leiter Judith
Email: leiter.judith@schule.suedtirol.it