„Viehhändler, Rebell, Tiroler Volksheld“ – Andreas Hofer

Füla3B Spögler (2)

Am Donnerstag, den 13. Februar, besuchte die Klasse 3B im Rahmen des Projekts „Betriebswirtschaftliches Denken im Zusammenhang mit Geschichte“, in Begleitung der Professoren Veronika Spögler und Karin Tappeiner das „Andreas-Hofer-Museum“ in St. Leonhard. Bei der Führung durch das Museum konnten sich die Schüler/innen grundlegendes Wissen über Andreas Hofer aneignen. Im Museum wird Andreas Hofer mit den drei Worten „Viehhändler, Rebellenführer, Tiroler Volksheld“ beschrieben.  Diese Worte bildeten den Grundstein der Führung. Als Vorbild für den Kampf, für Freiheit und Unabhängigkeit dient er heute noch immer. Die Schüler/innen erfuhren die Geschichte des Sandwirts von seiner Geburt und Jugend bis hin zum Aufstand der Tiroler gegen Napoleon und das Ende Andreas Hofers. Es wurden auch Szenarien gezeigt, wie es möglicherweise geendet hätte, wenn Andreas Hofer nicht hingerichtet worden wäre und welche möglichen Auswirkungen dies in der Geschichte gehabt hätte. Die Klasse durfte auch Einblick in die seit 2013 bestehende Ausstellung „Helden und wir“ nehmen, wo Schüler zur Reflexion ihrer eigenen Helden und Vorbilder angeregt werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest