Pater Matthias

Pater Matthias Strobl (geb. 1921) war lange Zeit Regens im Meraner Schülerheim Rediffianum und von den Schülern wurde er bis ins hohe Alter geschätzt. Nach der italienischen Volksschule besuchte er das italienische Lyzeum in Meran. Mit 18 Jahren trat er in die Klostergemeinschaft der Benediktiner in Burgeis ein. Sein Studium der Philosophie und Theologie in Rom musste er wegen seiner Einberufung zur Deutschen Wehrmacht abbrechen. Er legte die „Profess“ ab und rückte 1944 ein. Bei der Ausbildung in Graz traf er auf eine Vielzahl von Südtiroler Theologiestudenten.

Die Klasse 2D hatte Gelegenheit, mit Herrn Ulrich Raich über seine Zeit als Zögling im Rediffianum zu sprechen. Er betonte im Gespräch immer wieder, welch außerordentliche Persönlichkeit Pater Matthias war. Sein Verständnis für die Heimschüler ist ihm in bleibender Erinnerung geblieben.

Pater Matthias verstarb im Jahr 2011.